Von Triumeq auf Biktarvy

Alles zum Thema (HA)ART und andere Entwicklungen im Bereich der Behandlung

Re: Von Triumeq auf Biktarvy

Beitragvon eragon » So Sep 16, 2018 9:51 am

Acht Wochen nehme ich nun Biktarvy !

Keine Probleme!
Vor allem keine Müdigkeit mehr, bedeutend fitter als vorher!
Das ist mir aber erst bewusst seitdem ich den Unterschied kenne!

Es war mir nie klar das viele Probleme mit triumeq zusammen hingen!

Mein SPA meint allerdings ich sollte nicht so euphorisch sein, er ist bei neuen Kombis erst mal vorsichtig!
Aber ich denke nach 8 Wochen ist es ok!

Nächste Kontrolle 08.10.

Gruß era
Ende Januar 2015 VL u NW Triumeq
04.04.16 VL u NW HZ 1135 / % 42
07.07.16 VL u NW HZ 1050 / % 41/cd4/cd8Ratio 1,28
18.10.16 VL u NW HZ 982 / % 45/cd4/cd8 Ratio 1,59
23.02.17 VL u NW. HZ. 980 / % 42/cd4/cd8 Ratio 1,44
19.06.17 VL u NW. Hz. 1300 / % 48/. Ratio 1,84
13.09.17 VL u NW. Hz. 1353 / % 48,3 Ratio 1,87
08.12.17 VL u NW. Hz. 1083 / %. 47,0 Ratio. 1,82
5.03.18 VL u NW
05.06.18 VL u NW Hz 1042 / % 46,8 Ratio. 1,82
12.07.18 ART UMSTELLUNG BICTARVY
01.08. VL u NW
eragon
 
Beiträge: 201
Registriert: Do Mär 12, 2015 3:12 pm

Vorherige

Zurück zu Kombi und Co



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron