Angst vor Infektion und PeP

Forum für Fragen über Ansteckungsgefahren, Fragen zum Test und Infektionsgefahr mit HIV

Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon Kamis » Di Apr 24, 2018 9:18 pm

Hallo liebes Forum,

bin zufällig durch Google auf dieses Forum gestossen und habe mich ein wenig durchgelesen und finde es toll
wie Ihr hier Leuten hilft. Nun möchte ich Euch gerne meine Geschichte erzählen.

Zu meiner Person bin 37 Jahre alt und soweit Gesund. Ich habe eine Syphilis behandelt bekommen vor einem Jahr.

Ich war am Wochenende am Samstag mit Freunden im Bordell unterwegs. Dann bin ich zu einer Transsexuellen Dame
reingegangen und wir hatten GV. Leider total leichtsinnig ohne Kondom. Ich war der aktive. Nach dem akt ging ich auf WC und habe mir erstmal mit Seife meinen Penis abgewaschen. Den Sonntag irgendwie das ganze verdrängt und Montag morgen dann nochmal im Internet gegoogelt und auf die Seite der Aids Hilfe gekommen. Dann habe ich dort angerufen und meine Situation geschildert. Der freundliche Herr am Telefon bestätigte mir das es ein RK war und hat mir geraten in einer Schwerpunktpraxis bei uns in der Stadt zu gehen da es eine Möglichkeit der PEP gibt welche mir nicht bekannt war.

Angerufen und gesagt das mir die Zeit davon läuft und ich eine PeP benötige sollte ich sofort vorbeikommen jedoch Wartezeit in Kauf nehmen. Als ich dann dran war erzählte ich dem Arzt die Situation und er verschrieb mir eine PEP. Ich habe bekommen Truveda die ich einmal täglich nehmen und Isentress welche ich 2mal am Tag nehmen muss.
Es waren ca 42 Stunden vergangen vom RK bis zur Einnahme der PeP.

Nun habe ich Angst und kann an nichts anderes mehr denken mich infiziert zu haben.
Man liesst das manche Schreiben 24 std und danach liesst man was von 72 Stunden. Der arzt meinte nur es ist nicht zu spät für die Pep.

Bin heute beim 2. Tag und verspüre fast keine NW. Nur etwas Müdigkeit und Kopfschmerzen gelegentlich.

Wie sind die Erfolgsaussichten mit der PeP??

Ich hoffe durch dieses Forum kann ich meine Ängste ein wenig reduzieren.ich kann an nichts anderes mehr denken. :(

LGKamis
Kamis
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 24, 2018 8:59 pm

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon orlando3 » Mi Apr 25, 2018 10:58 am

hallo erst ma,
die PeP sollte innerhalb einer frist von ca. 72 stunden einegommen werden und dann bis zum ende,also 30 tage.
(je früher desto besser.)
du hattest zwar einen RK,aber mach dich nicht verrückt,du hast schnell reagiert und ausserdem laufen nicht scharenweise tv´s rum,die pos sind und noch dazu,ist bei einen einmaligen kontakt,die chance sich zu infizieren,nochmals um vieles geringer.
jetzt musst du nur die tabl. einwerfen und dann nochmals zum test.

ich hoffe,dass bevor man dir die PeP verschrieben hat,ein HIV-test gemacht wurde.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6456
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon Kamis » Mi Apr 25, 2018 11:39 am

Erstmal vielen Dank für die Antwort.

Also nachdem der Doc mir die PeP verschrieben hat, hat man mir nochmals Blut entnommen. Der Doc meinte es wird nochmal mein Blut getestet jetzt abgesehen vom
Wochenende. Ich denke mal das, dass wahrscheinlich ein HIV Test und andere sachen kontrolliert werden. Jedenfalls hat man mir 6 Kanüle Blut entnommen. Irgendwie voll schwer nicht die ganze Zeit dran denken zu müssen. Wann kann man frühestens einen Test machen? Erst nach der PeP?

Ich habe hier schon gelesen das viele starke NW haben. Bei mir sind die bis jetzt ertragbar.

LG

Kamis
Kamis
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 24, 2018 8:59 pm

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon haivaupos » Do Apr 26, 2018 2:19 pm

Du scheinst mir genau der Typ für eine PrEP zu sein 8-)
Denk mal drüber nach...
haivaupos
 
Beiträge: 51
Registriert: Di Jan 31, 2017 4:44 pm

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon Kamis » Do Apr 26, 2018 3:22 pm

Das mit der Prep könnte man sich immernoch überlegen. Wie gessgt normalerweise bin ich nicht so leichtsinnig.
Ihr habt ja eine Menge Erfahrung was sowas angebt und daher würde ich gerne wissen wie ihr mein Risiko einschätzt.

Ich bin bei Tag 4 mit der PeP und NW sind verkraftbar. Bei mir nur Kopfschmerzen und Müdigkeit.
Ich habe seit gestern brennende Füsse und meine Knie bzw Oberschenkelmuskeln tun weh, kann das mit der PeP zusammenhängen?

Ich habe leider niemandem mit dem ich über sowas reden kann deshalb habe ich mich hier an Euch gewandt um ein wenig Hilfe bzw Unterstützung zu bekommen. Diese Ungewissheit ist echt nervraubend. Es geht mir schon sehr an die Psyche. Hoffe die ganze Zeit das keine Infektion stattgefunden hat , und falls doch das die PeP dann damit fertig wird. Stimmt das, dass beschnittene Männer noch ein geringeres Risiko haben?


LG Kamis
Kamis
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 24, 2018 8:59 pm

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon haivaupos » Fr Apr 27, 2018 6:41 am

Kamis hat geschrieben:...wie ihr mein Risiko einschätzt.

Grundsätzlich vorhanden, aber sehr sehr sehr überschaubar. Ich denke nicht, dass da "etwas passiert" ist. Also auf gar keinen Fall ein Grund um in Panik zu geraten. Dein Partner (Partnerin?) hatte das bei weitem höhere Risiko. Wäre interessant, ob er/sie auch gleich um eine PeP gelaufen ist... ;)

Und was du so spüren kannst jetzt, dürften tatsächlich Nebenwirkungen von den Medis sein. Da wirst du wohl durch müssen 8-)
haivaupos
 
Beiträge: 51
Registriert: Di Jan 31, 2017 4:44 pm

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon orlando3 » Fr Apr 27, 2018 8:44 am

klar wurde ein HIV-test bei dir gemacht,vor PeP-einnahme,denn du könntest ja schon vorher pos gewesen sein und dann hätte eine PeP keinen sinn.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6456
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon Kamis » Fr Apr 27, 2018 3:00 pm

Hallo,

ich habe heute mit dem Arzt telefoniert wegen der Blutabnahme vor der PeP.
Keine Infektion auf HIV und das allgemeine Blutbild sieht gut aus. Andere Testergebnisse stehen noch aus das Labor war noch nicht so weit ( z.B. hepatitis usw. ) laut Aussage des Arztes.

Es gibt ein Forum wo Freier über ihre Erfahrungen mit TS Damen berichten. Dort gab es zu der TS lady welche ich besucht habe einige Berichte und da meinte ein User, dass man bei dieser TS Lady aufpassen sollte was safer sex angeht. Das heisst, dass Sie wohl bei mehreren ohne Schutz Sex hatte. Das war natürlich nicht schön zu lesen. ( noch mehr Kopfkino )

Dann tauchte jemand auf der behauptete das diese TS Dame ihm 2 mal bestätigt hätte, dass Sie HIV positiv sei.
Worauf andere User geschrieben haben, dass es total unlogisch wäre wieso sie ihm das 2 mal
bestätigt. Natürlich war das ein Schock für mich.

Genau die selbe Person schrieb 2 Tage Später ich zitiere:

Hahahaha war nur ein Scherz sorry! Entschuldige mich bei allen.
@Moderator: ich möchte meinen Account hier löschen aber ich finde nirgends die Funktion dazu. Kann mir das jemand erledigen? Sonst muss ich abfällig werden und alle beleidigen bis ihr mich automatisch sperrt haha.

Dann hat man gesagt das sowas rechtliche Schritte nach sich ziehen kann wegen Verleumdung usw daraufhin meinte er:

Mein Gott. Ich hab die scheisse extra geschrieben weil ich einen gelöschten Account haben will! Versteht ihr das nicht? Ich muss anfangen Unsinn zu verzapfen und Leute zu beleidigen bis die Moderatoren endlich anfangen mich hier zu löschen. Solange geh ich auf die Barrikaden. Wenn die Moderatoren mich nicjt löschen wollen dann versuche ich Ihnen Gründe dafür zu geben.




Ich weiss echt nicht was ich glauben soll wieso sind menschen so asozial. Stimmt es, stimmt es nicht? Jedenfalls war das noch mehr panikmache als ich es gelesen habe.

Also da ich ja vor der PeP Hiv Negativ war, bestand ja für die TS Dame kein Risiko für mich jedech schon falls sie wirklich positiv wäre nach dem ungeschützten Verkehr mit Ejakulation.

LG kamis
Kamis
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 24, 2018 8:59 pm

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon orlando3 » Fr Apr 27, 2018 4:42 pm

ich werde dich nicht löschen.(noch nicht)
wenn du uns hier aber verarschen willst und deine geschichte nicht stimmt,dann sperre ich dich...ev. mehr.
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6456
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Angst vor Infektion und PeP

Beitragvon Kamis » Fr Apr 27, 2018 7:47 pm

Hä? Wieso sollte ich Euch verarschen wollen? Denkst du ich bilde mir so eine scheisse ein weil ich nichts besseres zu tun habe?

Kannst dir ja selber durchlesen ich schicke dir gerne eine PN
Kamis
 
Beiträge: 9
Registriert: Di Apr 24, 2018 8:59 pm

Nächste

Zurück zu Testen, Angst & Information



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder