Druck im Kopf

Alles zum Thema Nebenwirkungsmanagement

Druck im Kopf

Beitragvon Balthazar » So Jun 04, 2017 2:37 pm

Hey zusammen,

ich nehme ja seit knapp 4 Wochen Tivicay und Descovy. Bis vor 3 Tagen war auch
soweit alles ok.
Plötzlich hatte ich das Gefühl Herzrasen zu bekommen. Als ich aufgestanden bin, ist mir auch noch schwindlig geworden.
Nach einigen Stunden war das dann soweit weg. Allerdings hatte ich am nächsten Tag für 1-2 Stunden eine Art innere Unruhe.
Nun ist es seit gestern Abend so, dass ich wieder dieser Unruhe habe und ein Art Druck im Kopf.
Hab wirklich Angst, dass es etwas ernstes ist und weiß nicht was ich machen soll.

Hat jemand ne Idee? :(

Hab wirklich Angst wieder die 2 Tabletten heute zu nehmen und würde sie am liebsten auslassen. Es ist aktuell Grenzwertig,
aber wenn das noch schlimmer wird...

Soll ich die Tabletten ausnahmsweise heute einen Tag aussetzen und hoffen das es dann wieder besser wird?
Balthazar
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr Mai 12, 2017 11:37 pm

Re: Druck im Kopf

Beitragvon eragon » So Jun 04, 2017 10:42 pm

Hallo Baltazar,

es besteht immerhin die Möglichkeit einer psychischen Störung! Hört sich für mich an wie Panikattacke!
Auf jeden Fall den SPA aufsuchen und die Probleme schildern!
Evtl. Kontakt zu einem Psychologen aufnehmen!

Könnte mir schon Vorstellen das du den Infekt erst mal verarbeiten muss!
Zu Deinen Tabletten kann ich nicht viel sagen!

Gruß era
Nov.2014 VL 4,5 Mio HZ 550
Ersttherapie Truvada-Norvir-Prezista-Isentress
Ende Januar 2015 VL bereits u NW
Umstellung auf Triumeq

04.04.16 VL u NW HZ 1135 / % 42
07.07.16 VL u NW HZ 1050 / % 41/cd4/cd8Ratio 1,28
18.10.16 VL u NW HZ 982 / % 45/cd4/cd8 Ratio 1,59
23.02.17 VL u NW. HZ. 980 / % 42/cd4/cd8 Ratio 1,44
19.06.17 VL u NW. Hz. 1300 / % 48/cd4/cd8 Ratio 1,84
13.09.17 VL u NW. Hz. 1353 / % 48,3 Ratio 1,87

Infekt Okt 2014 , starke akut Symptome
Sofort therapiert
eragon
 
Beiträge: 158
Registriert: Do Mär 12, 2015 3:12 pm

Re: Druck im Kopf

Beitragvon aprilheld » Mo Jun 05, 2017 2:55 pm

Hallo,
wenn Deine Beschwerden anhalten, lass sie vom Arzt abklären.
Nicht alles ist auf die Medikamente zurückzuführen, möglicherweise gibt es andere Ursachen.

Stelle bei mir nach Umstellung von Truvada/Tivicay auf Descovy/Tivicay auch ein paar Kleinigkeiten fest: Eindruck, das Libidoverlust sich verstärkt. Dazu gelegentlich ebenfalls innere Unruhe und, wenn auch selten, Panikattacken inkl Herzrasen.

Zwar habe ich kürzlich gelesen, dass es unter der Kombination Kivexa/Tivicay uU zu den gerade beschriebenen Nebenwirkungen kommen kann (ChroniCare Newsletter - erinnere nicht genau, ob Ausgabe März od April). Von unserer Kombi war allerdings nicht die Rede.

Eine interessante Beobachtung: Habe für ein paar Wochen wieder von Descovy auf Truvada umgestellt und hatte nach einigen Tagen das Gefühl, dass sich og Beschwerden bessern.

Bin insgesamt aber vorsichtig: Beschwerden können alle möglichen Ursachen haben, nicht immer liegt es an der Kombinationstherapie. Ich werde alles mal beim nächsten Arztbesuch ansprechen und bin gespannt.

Wünsch Dir jedenfalls gute Besserung.
Diagnose 2012-04
2012-07: CD4 720 l 28% l VL 56.000
2014-02: CD4 450 l 17% l VL 28.000
Therapiestart 2014-09 DTG+TDF/FTC
2014-11: CD4 551 l 15% l VL <50 l Ratio 0.23
2015-01: CD4 525 l 22% l VL <50 l Ratio 0.40
2015-04: CD4 891 l 22% l VL <50 l Ratio 0.38
2016-04: CD4 1045 l 25% l VL <50 l Ratio 0.45
2016-07: DTG+F/TAF
2016-08: CD4 841 l 22% l VL <50 l Ratio 0.38
2017-03: CD4 712 l 28% l VL <50 l Ratio 0.53
2017-06: CD4 792 l 24% l VL <50 l Ratio 0.43
aprilheld
 
Beiträge: 155
Registriert: Do Sep 20, 2012 7:25 pm

Re: Druck im Kopf

Beitragvon Marco1 » Do Jun 15, 2017 4:04 pm

Das ist sehr interessant für mich Balthazar
Habe exakt dieselben Probleme seit letzten Jahr - innere Unruhe plus komische Kopfschmerzen (ähnlich wie Druck )
Nach einen Monat truvada plus tivicay
Hast du eine Diagnose bekommen , etwas dagegen bekommen oder hat sich das Problem selbst erledigt?

Lg Marco

Ps die pm funktioniert bei mir leider nicht - hier meine E-Mail
Marco1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi Jun 08, 2016 4:02 pm

Re: Druck im Kopf

Beitragvon orlando3 » Do Jun 15, 2017 11:26 pm

hallo marco1,
lange zeit habe ich deinem treiben zeit gegeben und stelle fest,dass du uns,die wir seit jahren tatsächlich positiv sind,weder zuhören,noch irgend einen rat,annehmen willst/kannst.
liegt wohl an deiner HIV-Phobie....,welche übrigens behandelbar ist.
allerdings bei ausgebildeten Therapeuten.
ich habe dir schon einmal den rat gegeben,bei deiner aidshilfe,nach Therapeuten die sich mit HIV-phobikern auskennen,nach Adressen zu fragen.
aber du scheinst beratungsresistent zu sein.
nach mehreren Beschwerden von tatsächlich HIV-betroffenen,werde ich dich nun sperren.
hier bist du auf alle fälle falsch.
labere levi vom forumhiv voll....
und tschüss,sowie alles gute.
gruß orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6402
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Druck im Kopf

Beitragvon Balthazar » Fr Jun 16, 2017 5:00 pm

Nichts destotrotz will ich noch kurz erzählen wie es gelaufen ist.
Mir ging es einige Tage immer schlechter, mit innerer Unruhe, Herzrasen, Schwarz vor Augen usw.

Die Lösung war für mich von Tivicay und Descovy auf Genvoya umzusteigen. Es besteht der Verdacht
das Tivicay bei mir auf die Psyche schlägt.
Seitdem Wechsel fühle ich mich wieder super und vital.
Balthazar
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr Mai 12, 2017 11:37 pm

Re: Druck im Kopf

Beitragvon eragon » Fr Jun 16, 2017 5:08 pm

Hallo Balthazar

gut das du und dein SPA Lösung gefunden habt!
So sollte es auch sein, das man sich trotz unserer starken medis gut fühlt!

Weiterhin alles gute!

Gruß Era
Nov.2014 VL 4,5 Mio HZ 550
Ersttherapie Truvada-Norvir-Prezista-Isentress
Ende Januar 2015 VL bereits u NW
Umstellung auf Triumeq

04.04.16 VL u NW HZ 1135 / % 42
07.07.16 VL u NW HZ 1050 / % 41/cd4/cd8Ratio 1,28
18.10.16 VL u NW HZ 982 / % 45/cd4/cd8 Ratio 1,59
23.02.17 VL u NW. HZ. 980 / % 42/cd4/cd8 Ratio 1,44
19.06.17 VL u NW. Hz. 1300 / % 48/cd4/cd8 Ratio 1,84
13.09.17 VL u NW. Hz. 1353 / % 48,3 Ratio 1,87

Infekt Okt 2014 , starke akut Symptome
Sofort therapiert
eragon
 
Beiträge: 158
Registriert: Do Mär 12, 2015 3:12 pm


Zurück zu Nebenwirkungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]