Mein Mann will es verdrängen

Forum für Partner/innen und Angehörige von Positiven

Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon klene » Mi Dez 14, 2016 12:05 pm

Guten Tag zusammen,
ich habe heute ein gespräch gehabt mit meinem Mann. Mein Mann hat seid Januar HIV. Es geht eigentlich um das Thema Sex. Ich weiß, dass er Zeit braucht um das zu verdauen. Dieses Jahr haben wir auch sehr wenig mit einander geschlafen. Will ihn auch nicht bedrängen. Nur er ist nun mal mein Mann mit dem ich auch gerne Verkehr haben möchte und ich die immer bin, die anfängt und das finde ich trauig. Er sagte heute, dass er gerne auch mal anfangen würde aber es nicht geht. Denn dann spielt in seinem Kopf ab.. achja hab hiv und muss dann wieder gummi nehmen ist ja pflicht will sie ja nicht anstecken. und nu hat er kein bock mehr. Ihm reicht es ja auch schon ins KH zu gehen und Blut ab zu nehmen alle 3 Monate, weil er wieder damit konfrontiert wird. Ich weiß nicht was ich machen soll. Alles so belassen wie es ist und mehr Zeit geben? Er möchte ja auch keine hilfe von aussen haben, da ist auch wieder das Thema HIV.
Oder was kann ich denn noch machen?
Vielleicht könnt ihr mir ein rat geben.
Danke.
klene
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi Dez 14, 2016 11:58 am

Re: Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon orlando3 » Mi Dez 14, 2016 12:27 pm

das ist natürlich eine blöde situation für dich.
jeder verarbeitet seine infektion anders.
in eurem fall,könnte vielleicht ein gemeinsamer termin,bei der aidshilfe helfen.
sag schon bei der terminabsprache,worum es geht,damit die dir den richtigen berater zur seite stellen.

eine andere idee wäre,dass du deinen mann mal in die ambulanz begleitest,wenn er sich die termine abholt....die ärzte sind mit solchen themen vertraut.

...und wenn dein mann schon medikamente nimmt und seine viruslast unter der nachweisgrenze ist,so ist er nicht infetiös und ihr könnt auch ohne kondom GV haben. (da gehört halt deine / oder eurer beiden zustimung mit dazu).

vielleicht macht ihm sein schlechtes gewissen,dir gg-über auch zu schaffen.

alles gute
orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6344
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon klene » Mi Dez 14, 2016 12:46 pm

ich würde ja gerne mit gehen. Aber er möchte ja nichtzur aidshilfe. Er war damals einmal gegangen und meinte alles wäre gut. (Naja sieht man)
Das Problem ist in der Abulant, dass immer neue Ärtze sind, die halt Jahrelange erfahrung nicht haben. Sie sagen Ihren standarttext oder das, was sie wissen in der kuzzen Zeit.
( Das ist nicht böse gemeint) aber es nervt. Da hat man mal ein Arzt der Ahnung hat und dann kommt wieder ein neuling, da der andere nicht mehr da ist. ´Das ist nun 2x passiert.
Ja Medikamente nimmt er und die Viruslast ist unter der grenze. Aber in seinem Kopf könnte er nicht ohne Gummi mit mir Sex haben dafür hängt er noch zu sehr drin.
Aber ich überlege das mit der Ambulanz das ich mal mitkomme. Ist nur blöd von den Zeiten her.
Man hat schon damals vorgewarnt, dass es eine schwere Zeit geben wird.. jetzt meine ich was die meinen...
klene
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi Dez 14, 2016 11:58 am

Re: Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon orlando3 » Mi Dez 14, 2016 4:14 pm

darum meide ich hiv-ambulanzen und geh zu einem niedergelaasenen arzt,der sich auch mit HIV auskennt.
auch hier kennt die aidshilfe sicher ärzte in eurer nähe.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6344
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon joya » Do Dez 15, 2016 11:14 am

Ich kann mich nur anschließen und den Wechsel zu einem niedergelassenen Arzt mit Schwerpunkt Infektionen/HIV empfehlen. Wenn die Chemie stimmt, kann sich ein Vertrauensverhältnis aufbauen und Themen besprochen werden, die über die Blutwerte/Rezeptgabe-Routine hinausgehen. Ich habe meinen SPA gleich als Hausarzt gewählt und stehe auch zwischendurch bspw. per E-Mail mit ihm in Kontakt.

Eure Situation ist nicht leicht, aber ich bin mir sicher, dass Ihr bzw. Dein Mann aus dem Tief herauskommt - auch wenn es noch eine Weile dauern könnte.
2017: CD4 720/40% / CD4/CD8-Ratio 1.21 / Viruslast <20
2016: CD4 589~800/31~41% / 0.89~1.28 / <20 | Seit Mai: Descovy+Tivicay
2015: CD4 660~814/33%~42% / 0.94~1.23 / <20
2014: CD4 504~780/34%~42% / 0.9~1.3 / <20 | Seit März: Truvada+Tivicay
2013: CD4 588~665/35%~42% / 0.9→1.25 / <20
2012: CD4 370~760/33%~38% / <20
2011: CD4 423→576/23%→32% / <20 | Seit Januar bei 321/18% / 3935: Truvada+Reyataz+Norvir
2010: CD4 266~299/20% / 4911~31100 | Juli: Diagnose
2009: Januar: Infektion
joya
 
Beiträge: 482
Registriert: Sa Aug 21, 2010 10:37 am
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon KatinkaMorgenrot » Do Dez 15, 2016 6:23 pm

Wenn Dich Dein Leben nervt - streu Glitzer drüber !

Diagnose: 1.3.11
Start: 19.3.11 mit Truvada/Prezista/Norvir
Datum/CD4abs/%/VL
8.3.11/415/22/21000
30.8.11/490/28/<20
27.10.11/542/28/<20
31.01.12/547/30/<20
Umstellung wegen massiver Hautprobleme auf
Truvada/Isentress am 20.02.12
2.11.12/481/32/<20
15.2.13/600/36/<20
31.5.13/480/34/<20
31.10.13/786/40/<20
3.2.14/536/38/<20
28.4.14/521/36/<20
14.7.14/695/38/>20
11.1114/588/39/>20
Benutzeravatar
KatinkaMorgenrot
 
Beiträge: 582
Registriert: Do Mai 26, 2011 6:19 am
Wohnort: Auf`m Dorf (Nähe HH)

Re: Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon klene » Fr Dez 16, 2016 1:27 pm

Also bei meinem Hausarzt könnte ich mir das nicht so vorstellen, da auch einer von unseren Kunden ist.
Also das mal mit dem niedergelassenen Arzt muss ich mal den vorschlag machen mit mein Mann.
Das hört sich nicht schlecht an. Werde mich mal umsehen.

@KatinkaMorgenrot
was willst du mir jetzt mit dem Link sagen? Das ich auch woanders gefragt habe? Schlimm?
Nicht jeder ist überall im Forum angemeldet und verschiedene Ratschläge einholen ist ja wohl nicht verboten.
Zumal hier mehr kommt als bei dem anderen Forum.
klene
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi Dez 14, 2016 11:58 am

Re: Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon orlando3 » Fr Dez 16, 2016 3:38 pm

die nä. aids-hilfe in eurer nähe,kennt sicher niedergelassene ärzte,die sich mit HIV auskennen,kurz genannt SPA´s.
ich habe auch das glück,dass mein SPA zugleich auch mein hausarzt ist.
manche hausärzte haben sich (zusätzlich) spezialisiert,oder es gibt schwerpunktpraxen,für HIV und Hep

ruf einfach bei der aidshilfe an.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6344
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Mein Mann will es verdrängen

Beitragvon hakunamatata » Fr Dez 16, 2016 10:10 pm

Schau mal hier im Unterforum "Kompass", da sind nach PLZ sortiert Adressen von HIV-Schwerpunktärzten (SPAs). Bei der DAGNÄ kann man auch nachschauen. Ich würde auch eine HIV-Ambulanz nicht akzeptieren, wo man ständig einen anderen Behandler hat. Ein Vertrauensverhältnis zum SPA ist wichtig, und der SPA muss meine Lebensumstände kennen, damit er mit mir zusammen die richtigen Therapieentscheidungen treffen kann.

Dass es nach der Diagnose mit dem Sex erst mal nicht so klappt, ist nicht so ungewöhnlich. Das war bei mir ähnlich. Irgendwo verliert man erst mal den Bock (zumal man sich dabei ja infiziert hat), und dann sind viele Fragen und Unsicherheiten, gerade wenn es darum geht, den Partner nicht zu infizieren. Aber das legt sich mit der Zeit. Nehmt Euch ein wenig Zeit, aber redet auch drüber. Verdrängung ist nicht der allerbeste Weg, zumal man heute eigentlich ganz gut mit einer Infektion leben kann, auch in einer serodifferenten Partnerschaft.

Schaut doch mal hier: http://www.ardmediathek.de/tv/PULS/Posi ... d=39226304
Ein sehr schöner Beitrag zum Thema, auch wenn es hier um ein schwules Paar geht - aber ist ja im Prinzip das Gleiche ;-)
Infektion vermutlich 10/07
Diagnose 08/09, Therapiebeginn 09/12 mit Truvada/Isentress, ab 04/14 Stribild, ab 02/16 Genvoya
Werte 04/17: VL unter NWG, HZ 940 (46%), Ratio 2,1
hakunamatata
 
Beiträge: 1281
Registriert: Di Okt 06, 2009 10:21 pm
Wohnort: In der Mitte Deutschlands


Zurück zu Partner Forum



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder