Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Alles zum Thema (HA)ART und andere Entwicklungen im Bereich der Behandlung

Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon Faith » Mo Apr 24, 2017 1:25 pm

Hallo liebe Forumsgemeinde,
ich stell mich mal kurz vor, ich bin 45 Jahre alt, w und seit 1991 hiv+. Lange Zeit habe ich eine Therapie
mit den antiviralen Medikamenten abgelehnt.
Aber irgendwann war dann auch Schluss, ich bin an einer PjP und einer Herpesinfektion der Speiseröhre erkrankt,
kam Ende März ins Krankenhaus für fast 5 Wochen
und habs nur knapp überlebt. Mit noch 5 Helferzellen.
Bitte nun keine Belehrungen, --> ich weiss selber, dass ich da einen Fehler gemacht habe. Aber Vergangenheit kann
man leider nicht mehr rückgängig machen!
Im Krankenhaus habe ich Literweise Antibiotika bekommen - u.a. Cotrim, welches ich nun noch als Prophylaxe 3 x die Woche in
Tablettenform nehmen muss. Bis die Helferzellen auf 200 sind, meinte meine Ärztin.
Ich wurde dann vor ca 4 Wochen im Krankenhaus auf Tivicay und Desouvy erstmalig seit ich positiv bin eingestellt.
Nebenwirkungen, also spürbare wie schlecht sein oder sowas hatte ich davon garnicht!
Auch sonst denk ich nichts großartig zu spüren und ich vertrag sie soweit super.

Ich habe am Rücken und auf der Brust immer mal wieder Pöckchen die jucken, das ist schon etwas unangenehm..
aber mein Verdacht ist, dass es ehr Cotrim zu verdanken ist.
Diesen juckenden Ausschlag hatte ich nämlich schon im Krankenhaus.. vor der Einstellung auf Tivicay und Descouvy.
Ich hatte auch leider nach Start der Therapie nochmal Amphomoronal genommen.
Die Reaktion darauf ließ dann nämlich auch nicht lange auf sich warten.. ich dachte Abends mir rennen Ameisen unter meiner Haut rum... und mir war
ohne viel Wissen zu besitzen sofort klar: das war nun eine Wechselwirkung mit dem Amphomoronal.. also wird es mit Cotrim auch nicht anders sein.
Kurz recherhciert und da stand es auch schwarz auf weiß..
Leider hat mich meine Ärztin nicht darauf hingewiesen, dass ich die Amphomoronal ( und btw auch Antibiotika möglichst nicht ) auf keinen Fall mehr nehmen kann / darf! ( Descouvy...(Truvada Wechselwirkungen )
Und nun sind meine Nieren und Leberwerte erhöht! Kein Wunder!! ....
Ich muss ihr alles selber aus der Nase ziehn und sie wollte nichts von einer Wechselwirkung hören...
Ich müsse halt Cotrim noch nehmen Ende & Aus.
Aber nun schlägt mir meine Ärztin vor ich solle vielleicht Descouvy absetzen also bzw auf ein anderes Medikament wechseln...;
Descouvy wär das alles in Schuld mit den Werten, sagt sie.
Ich habe dann erstmal gemeckert und gesagt dass ich bei dieser Kombi bleiben will weil ich sonst keine Probleme damit habe.
Kaum nehm ich Cotrim, krieg ich Stechen der Haut undjuckende Pickel. ..
Ein Ersatz gebe es für Cotrim nicht.
Darüber diskutieren will sie nicht.
Hätte meine Ärztin das nicht vorher bedenken müssen und hat sie mir nun die Chance mit Descouvy kaputt gemacht!???
Also dazu fällt mir nichts mehr ein. Was meint ihr dazu???
Morgen werden meine Blutwerte wieder kontrolliert und auch ein grosses Blutbild wird gemacht.
Was gebe es denn für einen Ersatz? Und schlägt ein anderes Medikament nicht mit gleichzeitiger Einnahme von Cotrim genauso
auf Leber und Nieren???
:(
LG

PS: Ich habe auch eine Hep C und eine Hep B! ( Descouvy ...)
Faith
 
Beiträge: 10
Registriert: Do Apr 20, 2017 1:16 pm

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon orlando3 » Mo Apr 24, 2017 9:37 pm

descovy hilft auch gg. chron. Hep B,daher musst du die auch nehmen.
lamivudin hat auch eine wirkung gg. hep b,es kommt dabei ,aber schnell zu resistenzen.

du musst cotrim nicht unbedingt nehmen,bis du 200 cd4 hast.
viele setzen es auch früher ab,wenn du unter nachweisgrenze bist und viell. 100 bis 150 cd4 hast.

lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6520
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon Faith » Di Apr 25, 2017 7:53 am

Hallo Orlando,

werd das auch für mich nun bestmöglichst handhaben. .
Und ich werd Descouvy und Tivicay auch weiter nehmen. Ein Stück EIgenverantwortung muss ja sein.
Ich weiss wohl selber besser was woran liegt, ist ja mein Körper und ich erleb das und krieg das mit und
nicht Jemand die einfach nur auf Werte guckt, von der Realität anscheinend nichts wissen will
und mir dann dummdreist, auf eine blöde Art,
mir ein für mich sehr gutes Medikament abspinnstig machen will und die wahren Gründe nicht nennt. Sowas bescheuertes.
Denken manche Ärzte eigentlich alle Patienten machen sich
die Hose mit der Kneifzange zu? Oder wir sind willenlose Hüllen in denen man nur Chemie reinkippt und die das eigene Gehirn an der Tür abzugegeben haben.!?
Mannomann. Ne sorry gehr garnicht sowas. :? :x
Mich regt das auf, dass es nun alles so gelaufen ist. Das hätte ja vielleicht so nicht sein müssen.
Echt traurig irgendwie.
Sorry aber musste meinen Unmut darüber auch nochmal irgendwo ablassen..; ist ja auch schwer mit umzugehn.

Hab nun jedenfalls die Tabletteneinnahme / die Zeiten etwas umgestellt...
Die Zeitspanne der Einnahmen C / dann T&D, habe ich nun größtmöglich auseinander gesetzt,
damit die Wirkungszeiten nicht so aufeinander scheppern.

Damit scheint es für meinen Körper auch etwas erträglicher zu sein.

Also ich wart mal die Werte Heute ab. Bzw weiss ich die dann ja Morgen. Und dann mal sehn.
Hab den Arzt jetzt erstmal gewechselt bevor ich da noch die Fassung, über so einen unsensiblen Umgang, verliere.

Achso, ich möcht auch nochmal sagen, mir soll das hier bitte Niemand nachmachen so lange ohne
Behandlung zu bleiben..; ich habe in der Tat
nun nochmal sehr viel Glück gehabt! Das hätte ja auch schief gehn können.

Deswegen von mir ein klares JA zur antiviralen Therapie.

Aber auch ein klares Ja zu einer weiteren sehr gesunden Lebensführung und einer weiteren Eigenverantwortlichkeit.

LG
Faith
 
Beiträge: 10
Registriert: Do Apr 20, 2017 1:16 pm

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon orlando3 » Di Apr 25, 2017 7:48 pm

jeder arzt muss auch einsehen können,wenn du einmedikament ablehnst,dass er dich dann ernst zu nehmen und als mündigen bürger ansieht.

es gibt patienten,denen genügt,wenn der doc sagt "alles OK" und geben sich damit zufrieden oder sagen zu allem ja,was der arzt vorschlägt.

ich finde,wir müssen das zeugs schlucken und haben da ein mitspracherecht.

lg und alles gute.
orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6520
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon Faith » Mi Apr 26, 2017 7:10 am

Hallo Orlando,

ja das sehe ich auch so. Nur noch kurz zur Vervollständigung der Geschichte und als eine Art Beweis, dass mein Gefühl mich nicht getäuscht hat..;
also Gestern neuer Arzt.. Blutabnahme. Es sollte eigentlich ein großes Blutbild gemacht werden, da hielt der neue Arzt nichts von: können wir
doch am Termintag ( ist erst Mitte Mai ) machen, wir checken jetzt nur die Helferzellen...! Ich frag nach - und die Nieren und Leberwerte ? - nein, das ist noch viel zu früh,
um es nun schon wieder zu kontrollieren kam als Antwort.. wir wollen ihnen ja damit keine Panik machen.
..

Ich frag nacher als der Arzt wieder weg war - sind meine Werte denn so dramatisch? Nein sagt die Schwester, dann hätte der Arzt schon was gesagt. .!

...

Hoffe wirklich nun damit Jemanden gefunden zu haben, wo es alles besser klappt.

LG
Faith
 
Beiträge: 10
Registriert: Do Apr 20, 2017 1:16 pm

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon orlando3 » Do Apr 27, 2017 7:27 am

hast ne PN
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6520
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon westfale » Do Apr 27, 2017 2:10 pm

hallo,

erst einmal willkommen hier im forum.
ich habe damals als pcp-prophylaxe (vor 8 jahren) mit pentacarin inhaliert, 1-mal im monat.

liebe grüße
wesstfale
cdc c 3 s. 12/07 GdB 100G
jan. 2008 hz 100 vl 2,2 mio.
jan. 2009 hz 177 vl 0
jan. 2010 hz 626 vl 0
jun. 2011 hz 438 - 17% vl 87
truvada, prezista 600, norvir ab aug. 2011
sept. 2011 hz 503 - 30% vl <40
feb. 2017 hz 466 -29% vl <40 ; descovy tivicay
westfale
 
Beiträge: 992
Registriert: So Jan 31, 2010 8:42 am
Wohnort: Kreis Soest

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon Faith » Do Mai 04, 2017 2:16 pm

Hallo Westfale,

vielen Dank fürs Willkommen heissen :).

Ja bleibt irgendwie blöd. Meine Leberwerte sind erhöht aber habe
grade gehört, dass sei normal unter der Therapie.
Wie sehn da bei euch die
LDH
GOT
GPT
GGT
Werte so aus?
Zudem mein ich ein Pieksen in der Leber zu spüren und Nieren auch manchmal.
Meine neue Ärzte machen mir zumidnest garkeine Panik.
Die hab ich aber nun trotzdem wegen der Ärztin davor.

:roll:

LG
Faith
 
Beiträge: 10
Registriert: Do Apr 20, 2017 1:16 pm

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon westfale » Fr Mai 05, 2017 10:50 am

meine blutwerte sind allesamt im normbereich. war erst am mittwoch beim doc.

liebe grüße
westfale
cdc c 3 s. 12/07 GdB 100G
jan. 2008 hz 100 vl 2,2 mio.
jan. 2009 hz 177 vl 0
jan. 2010 hz 626 vl 0
jun. 2011 hz 438 - 17% vl 87
truvada, prezista 600, norvir ab aug. 2011
sept. 2011 hz 503 - 30% vl <40
feb. 2017 hz 466 -29% vl <40 ; descovy tivicay
westfale
 
Beiträge: 992
Registriert: So Jan 31, 2010 8:42 am
Wohnort: Kreis Soest

Re: Tivicay, Descouvy und Antibiotika

Beitragvon Faith » Fr Mai 05, 2017 2:44 pm

Meine sind bei:
LDH 262
GOT 135
GPT 207
GGT 61
Und es wurde gesagt, dass sei bei Therapiebeginn normal. Würde sich aber auch nicht mehr wesentlich ändern.
Mittlerweile merk ich auch ein paar Nebenwirkungen. Manchmal Spannung im Bauch, Völlegefühl
und meine Muskeln scheinen unruhig zu sein. Wie so ein ganz leichtes drehen oder ziehen.
Im Hals ist auch was dick. Mehr so ein Bereich, kein Lyphknoten tastbar.
Zudem müsste ich eigentlich Ampho Moronal nehmen, aber davon krieg ich nun plötzlich Hautstechen..;
( wie bei einer Vergiftungserscheinung. Wird ja wohl auch eine sein. )
weil es sich mit Descovy nicht verträgt.
Keine Ahnung wie es weiter geht. Ausserdem bin ich müde und schlapp.
Anfängliche Euphorie ist etwas verschwunden. Weiss noch nichts mit der Situation anzufangen.

Hier ganz unten kann man es nachlesen... (dürfte bei Descovy also alles ähnlich sein) -->

_________________________________________________________________
Da Emtricitabin + Tenofovir eine Kombination ist, können alle Wechselwirkungen, die für die einzelnen Wirkstoffe ermittelt wurden, auch bei der Behandlung mit der Kombination auftreten. Die nachfolgende Aufstellung ist eine Kombination aus Erkenntnissen zu den Einzelstoffen.

Folgende Wirkstoffe dürfen nicht zusammen mit der Kombination gegeben werden:

andere Cytidin-Analoga wie Lamivudin, weil sie Emtricitabin zu ähnlich sind
Kombinationen, die ebenfalls einen der Wirkstoffe enthalten
Adefovir, weil es schon dagegen widerstandsfähige Viren gibt
Didanosin wegen erhöhter Nebenwirkungen desselben
Cidofovir, weil es die Ausscheidung der Kombination über die Niere behindern kann
nierenschädliche Wirkstoffe wie beispielsweise Antibiotika aus der Gruppe der Aminoglycoside, Amphotericin B und Vancomycin, die Virenhemmer Foscarnet, Ganciclovir und Cidofovir, Pentamidin (gegen Amöben-Infektionen) oder das Immunologikum Interleukin-2, wegen der verstärkten Giftwirkung auf die Niere.
____________________________________________________________________________

Wie auch immer. Spaß macht das alles nicht wirklich.

LG
Faith
 
Beiträge: 10
Registriert: Do Apr 20, 2017 1:16 pm

Nächste

Zurück zu Kombi und Co



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder