juluca

Alles zum Thema (HA)ART und andere Entwicklungen im Bereich der Behandlung

Re: juluca

Beitragvon lermus » Di Mai 22, 2018 11:01 am

freunde juluca wurde in der EU zugelassen,
lermus
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo Mai 13, 2013 9:49 pm

Re: juluca

Beitragvon eragon » Do Mai 24, 2018 8:27 am

Sehr gut!
Sollte ein Frühstück reichen, möchte ich auch auf Juluca wechseln!
Aber erst mal mit SPA sprechen!
Wenn ich jedoch eine Hauptmahlzeit zu mir nehmen muss, wird es schwierig !
Deswegen weil ich einen unregelmäßigen Lebensrhythmus habe, und zu unterschiedlichen Uhrzeiten zu Mittag esse!
Manchmal gar nicht! Das wird dann nicht funktionieren!

Aber ich möchte schon von Triumeq weg!
Gibt ja noch Biktravir demnächst!

Und Tschüss
Ende Januar 2015 VL u NW Triumeq
04.04.16 VL u NW HZ 1135 / % 42
07.07.16 VL u NW HZ 1050 / % 41/cd4/rat1,28
18.10.16 VL u NW HZ 982 / % 45/cd4/rat 1,59
23.02.17 VL u NW. HZ. 980 / % 42/cd4/Rat1,44
19.06.17 VL u NW. Hz. 1300 / % 48/. Rat 1,84
13.09.17 VL u NW. Hz. 1353 / % 48,3 Rat 1,87
08.12.17 VL u NW. Hz. 1083 / %. 47,0 Rat1,82
5.03.18 VL u NW
05.06.18 VL u NW Hz 1042 / % 46,8 Ratio. 1,82
12.07.18 ART BICTARVY
01.08. VL u NW
06.10.18 u NW HZ 954 /% 50,8 Ratio 1,76
eragon
 
Beiträge: 202
Registriert: Do Mär 12, 2015 3:12 pm

Re: juluca

Beitragvon kachelMUC » Mo Jun 04, 2018 2:57 pm

So, mein SPA hat mich auch auf Juluca hingewiesen nun und mir angeboten, es auszuprobieren. Ich nutze bisher Triumeq und komme megagut damit klar, keine Nebenwirkungen, totales Wohlbefinden, alles was zuvor bei Atripla gestört hat (Nachtschweiß etc.) ist weg...

Wir kamen auf Juluca, weil ich trotz intensivstem Sportprogramm (z.T. 7 Tage/Woche) und Ernährungsumstellung keine rundum zufriedenstellende Entwicklung sehen konnte, d.h. ich hab zwar schon die Figur verbessern können, Muskeln aufgebaut, aber eben das letzte bisschen zum Feinschliff und u.U. zum Sixpack ist einfach nicht drin... Wohl aufgrund der bekannten Fettanlagerungs-Probleme bei Triumeq...

Jetzt meine Frage: Ist es zu erwarten, dass sich das mit Juluca entscheidend ändert oder brauch ich mir da keine Illusionen machen? Mein Arzt meinte, es steht zu vermuten, dass es klappt, er könne es aber noch nicht garantieren. Wenn nicht: Was kann ich sonst tun, damit sich da was tut... Macht ja keinen Spaß, sich im Sport abzurackern, wenn die Ziele nicht zu erreichen sind :?

Vielleicht kann sonst noch mal jemand die Entscheidenen Vorteile von Juluca aufdröseln?! Wäre auch interessant, in den nächsten Wochen hier erste Erfahrungs-Berichte zu Juluca zu lesen, nachdem das Medikament ja nun erhältlich ist und sicher auch hier und da verschrieben wird... :P
-------------
Diagnose Januar 2013
Derzeit Triumeq
Geplant Ab Juli 2018 Juluca
kachelMUC
 
Beiträge: 10
Registriert: Do Jun 27, 2013 9:04 pm

Re: juluca

Beitragvon orlando3 » Di Jun 05, 2018 4:11 pm

wäre schön,wenn die ersten ,die dieses neue medikament einnehmen,von ihrer erfahrung berichten.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6520
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: juluca

Beitragvon hakunamatata » Di Sep 18, 2018 8:30 pm

Das IQWIQ hat Juluca im Vergleich zu gängigen Dreifachkombination bewertet und kommt zu einem eher negativen Ergebnis: kein Zusatznutzen in Hinblick auf Überleben oder HIV-assoziierte Erkrankungen (das war zu erwarten), bei Hinweisen, dass Juluca zu einer erhöhten Rate von unerwünschten Ereignissen im Bereich Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, des Nervensystems oder psychiatrischen Erkrankungen führt: https://www.iqwig.de/download/A18-34_Do ... V_V1-0.pdf

Meiner Meinung nach sind die IQWIQ-Bewertungen mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. Dennoch bleibt festzuhalten, dass eine zu erwartende niedrigere Toxizität nicht nachweisbar ist, während es Hinweise auf vermehrte Unerwünschte Ereignisse in den oben genannten Bereichen gibt. Es bleibt abzuwarten, zu welchem Ergebnis der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) kommt.

Wer es genau haben möchte, kann auch den ausführlichen Bericht lesen: https://www.iqwig.de/download/A18-34_Do ... V_V1-0.pdf
Infektion vermutlich 10/07
Diagnose 08/09, Therapiebeginn 09/12 mit Truvada/Isentress, ab 04/14 Stribild, ab 02/16 Genvoya
Werte 04/18: VL unter NWG, HZ 845 (45%), Ratio 2,1
hakunamatata
 
Beiträge: 1308
Registriert: Di Okt 06, 2009 10:21 pm
Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Vorherige

Zurück zu Kombi und Co



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder