Bitte Risiko Einschätzung

Forum für HIV-Positive und Angehörige

Re: Bitte Risiko Einschätzung

Beitragvon westfale » Fr Dez 15, 2017 9:30 am

am 19. dez. sind es 10 jahre her, das ich meine diagnose bekam. 5 tage vor weihnachten, und der spa termin erst im neuen jahr, ich dachte, das wars jetzt, aber ich lebe immer noch und fühle mich als sei nichts geschehen. deine gefühle kann ich verstehen, ich saß damals auch in einem tiefen loch, aber hiv wird ein ganz normaler teil deines lebens werden.

liebe grüße und frohe festtage, kopf hoch
westfale
cdc c 3 s. 12/07 GdB 100G
jan. 2008 hz 100 vl 2,2 mio.
jan. 2009 hz 177 vl 0
jan. 2010 hz 626 vl 0
jun. 2011 hz 438 - 17% vl 87
truvada, prezista 600, norvir ab aug. 2011
sept. 2011 hz 503 - 30% vl <40
feb. 2017 hz 466 -29% vl <40 ; descovy tivicay
westfale
 
Beiträge: 976
Registriert: So Jan 31, 2010 8:42 am
Wohnort: Kreis Soest

Re: Bitte Risiko Einschätzung

Beitragvon orlando3 » Sa Dez 16, 2017 8:49 pm

du hast das glück,dass die infektion am anfang diagnostiziert wurde(es sei denn du hattest vorher auch RK´s,aber das hast du ja verneint,also glaube ich das auch).
haku hat alle schritte super beschrieben.
erst wird dir jede menge blut abgenommen und alles gecheckt....Hep A u.B nicht vergessen,auch andere geschlechtskrankheiten,dabei sollte auf jeden fall auch ein resitenztest gemacht werden.
wenn du keine resistenzen mitbekommen hast,hast du jede menge auswahl.
die neuen medikamente sind in aller regel sehr gut verträglich und dir steht noch alles offen,beruflich usw.

selbstverständlich wirst du anfangs alles erst verarbeiten müssen und dich gut beraten lassen,das dauert halt seine zeit,aber du wirst sehen,HIV wird irgenwann nur noch randthema sein.

bei fragen,auch zur therapie,bist du hier gut aufgehoben.
viele kennen sich da sehr gut aus.

ich bin seit mind. 84 pos und gehe vollzeit arbeiten und bin eigentlich voll fit und kein mensch würde auf die idee kommen,dass ich pos bin.

habe keine scheu vor fragen.es gibt keine dummen fragen,nur dumme antworten.

dir alles gute und lg
orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6446
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Bitte Risiko Einschätzung

Beitragvon Dummkopf1998 » Di Dez 19, 2017 2:42 pm

Hi, zusammen.
in ein SPA sind da alle Ärzte, die man braucht. oder wird man hin und her überwiesen.
Dummkopf1998
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi Okt 04, 2017 4:13 pm

Re: Bitte Risiko Einschätzung

Beitragvon haivaupos » Di Dez 19, 2017 3:42 pm

Für's erste ist ein SPA alles was du brauchst. Sollte der noch andere Befunde brauchen die er selber nicht machen kann, wie etwa ein EKG oder so, wird er dich zu anderen Spezialisten überweisen. Mach' dir nicht allzu viele Gedanken über solche Details. Das kommt alles...

Was du schon machen kannst, schreib' dir alle Fragen auf die du hast, und ich bin mir sicher das sind viele, und nimm' dir den Zettel mit zu deinem ersten Besuch dort. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass da so viel auf dich zukommt, dass du die Hälfte der Fragen vergisst ;)
Und wieder zu Hause ärgerst du dich dann :lol:

In welcher Gegend wohnst du denn? Vielleicht kann dir ja jemand von hier (Geheim)Tipps geben 8-)
haivaupos
 
Beiträge: 42
Registriert: Di Jan 31, 2017 4:44 pm

Re: Bitte Risiko Einschätzung

Beitragvon hakunamatata » Di Dez 19, 2017 6:31 pm

Dummkopf1998 hat geschrieben:Hi, zusammen.
in ein SPA sind da alle Ärzte, die man braucht. oder wird man hin und her überwiesen.


SPA ist die Kurzform von Schwerpunktarzt ;-) Das ist ein Arzt, der auf die Behandlung von HIV-Infizierten spezialisiert ist. In aller Regel wirst Du erst mal keinen weiteren Arzt brauchen, mach Dir also darüber erst einmal keine Gedanken. Und wenn Du doch mal einen anderen Arzt brauchst, kann Dir der SPA in aller Regel andere Ärzte empfehlen, die sich auch mit HIV auskennen. Das hat auch den Vorteil, dass Du gegenüber dem anderen Arzt offen mit Deiner Infektion umgehen kannst, ohne dumme Reaktionen befürchten zu müssen.
Infektion vermutlich 10/07
Diagnose 08/09, Therapiebeginn 09/12 mit Truvada/Isentress, ab 04/14 Stribild, ab 02/16 Genvoya
Werte 10/17: VL unter NWG, HZ 875 (47%), Ratio 2,0
hakunamatata
 
Beiträge: 1299
Registriert: Di Okt 06, 2009 10:21 pm
Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Re: Bitte Risiko Einschätzung

Beitragvon orlando3 » Mi Dez 20, 2017 12:21 am

mein SPA,ist zum glück zugleich mein hausarzt,.....ruf bei deiner zuständigen aidshilfe an,die können dir ärzte empfehlen.

welche postleitzahl hast du (muss nicht komplett sein,hilft der anonymität)
gruß orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6446
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Bitte Risiko Einschätzung

Beitragvon orlando3 » Mo Dez 25, 2017 7:55 pm

@Dummkopf1998--->habe deinen beitrag in den richtigen thread kopiert.
gruß
orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6446
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Vorherige

Zurück zu Leben mit HIV



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder