Wartezeit überstehen

Forum für Fragen über Ansteckungsgefahren, Fragen zum Test und Infektionsgefahr mit HIV

Wartezeit überstehen

Beitragvon tom80 » Fr Nov 25, 2016 4:45 pm

Hallo zusammen,

ich hatte Mitte Oktober einen Risikokontakt mit einem Mann.
Genau genommen war es Oralverkehr mit Schlucken.
Die Einschätzung das dies ein RK war, scheint die Mehrheit aller Meinungen zu sein die ich bekommen habe.
Verwirrend ist, das ich selbst hier unterschiedliche Standpunkte gefunden habe.

Aber zurück zu meiner bisherigen Geschichte...

Nachdem die Lust verflogen war und das Gehirn wieder die Herrschaft übernommen hatte kam relativ schnell die Erkenntnis, welches Risiko ich da gerade eingegangen war.
Der Empfänger des B-job meinte jedoch er wäre "sauber".
Später schrieb er mir noch, dass er als Gay sich ja regelmässig testen lassen würde und OV safe wäre.

Das hat mich erstmal beruhigt.

Nach ca 2 Wochen hatte ich zwei Nagelbettentzündungen und habe, erstmal ohne Hintergedanken an HIV oder STDs, im Internet zu Ursachen und Behandlungsmögl. recherchiert.
Ihr ahnt sicherlich auf welchen Seiten ich gelandet bin.....
Plötzlich stand Syphilis zur Debatte.
Per Selbstdiagnose hab ich dann Aphten und harte Schanker im Mund gefunden.
Meine Zunge glich einem hellbraunen/gelben Kuschelteddy mit dem niemand kuscheln möchte.
Nachtschweiss hatte ich bereits früher mal und immer auf meinen stressigen Job geschoben, nun wollte ich dies als Ursache aber nicht mehr gelten lassen.

Folglich gab es eine schlaflose Nacht, zahlreiche Temperaturmessungen (max 38,3°C) und einige Anrufe bei der Aidshilfe und dem Gesundheitsamt.
Natürlich kam diese Panik an einem Freitag - also frühstmöglicher Termin geim Gesundheitsamt am darauf folgendem Montag.

Einen Syphilis-Schnelltest bei der Aidshilfe hatte ich in Erwägung gezogen, dann nach Rücksprache mit der Ärztin vom Gesundheitsamt doch nicht gemacht.
Ihre Frage "Was machen Sie denn dann bis Montag wenn der Test positiv ist?" und die Pank vor der Panik haben mich überzeugt.

Das Wochenende war Horror pur.... Ich habe zwei gute Freunde eingeweiht, die sich wirklich Mühe gegeben haben und deren "Wert" mir da erst wieder bewusst geworden ist. Das blöde ist nur, dass die mögliche Diagnose Syph. oder HIV in jedem Moment ohne Ablenkung im Kopf sofort wieder präsent war.

Ich habe dann nochmal bei meinem vermeintlichen Risikokontakt nachgefragt und ihm von meinem Problem erzählt.
Das Feedback von ihm war eher vulgär und unqualifiziert - was meine Sorgen nicht gerade gemildert hat.

Hinzu kam, es war ein Seitensprung und die Rückkehr meiner Lebensgefährtin war für Sonntag erwartet.
Also zusätzlich noch Fragen wie Sag ich's ? Wann sag ich's ? Verlässt Sie mich ? Hab ich HIV und muss dann alleine klarkommen ?

Hab dann in meiner Not die Telefonseelsorge angerufen.... Aus heutiger Sicht ein riesen Fehler für mich.
Die Dame war nett, konnte aber mal so gar nichts mit meiner Situation anfangen.
Einer der Freunde hat mich dann telefonisch wieder aufgerichtet.

Ich habe dann direkt nach Ankunft meiner Freundin reinen Tisch gemacht und versucht alles so präzise und ehrlich wie nur möglich zu schildern.
Es gab viele Tränen, viele Worte, viele lange Phasen voll quälender Stille und nicht viel Schlaf.... aber es gab auch keinen Rauswurf.

Am folgenden Tag war ich dann pünktlich zur Öffnung beim Gesundheitsamt. (RK +22Tage)
Einem kurzen Gespräch folgten die Untersuchung des Rachenraumes, abtasten der Lymphknoten, sowie Blutentnahme, Analabstrich und Abstrich vom Rachen.
Morgenurin für Gonorrhoe und Chlamydien habe ich am Folgetag abgeliefert.
Ein Lymphknoten am Hals war leicht vergrössert, die anderen "leer".
Der Belag auf der Zunge wäre wohl auch durchs Rauchen erklärbar.

In der Folgewoche tauchten plötzlich viele weitere Fragen auf.....
War das wirklich mein erster RK? - Nein, das war es natürlich nicht. Ich hatte vor meiner jetzigen Beziehung eine Phase des "Austobens". Vorwiegend hetero, aber halt nicht safe. Ausserdem wurde die Beziehung davor (mehr als 6Jahre zurück) von meiner Partnerin einseitig offen gelebt.
Also stand auf einmal noch mehr für mich auf dem Spiel...

Als ich 5 Tage später die Testergebisse (alles negativ, bzw nicht reaktiv)bekam, konnte ich nicht schnell genug aus dem Gesundheitsamt rauskommen und war erstmal MEGA-Happy.

HBS-Antigen , anti-HBC , HIV AK & p24 Ag , Treponema palladium = nonreactive
Neisseria gonorrhoeae , Chlamydia trachomatis = 3x negativ (anal,pharyngeal,Urin)


Ich hatte also niemanden angesteckt! (Vor dem RK, alle aussergew. Eventualitäten ignorierend )
Die erhöhte Körpertemperatur am Abend ging auf Normaltemperatur und die belegte zunge ist deutlich besser.
Wobei ich momentan wohl das Maximum an Mundhygiene fahre was möglich ist.

Nun geht es aber gegen den nächsten Test (RK+43 Tage) am kommenden Montag und ich drehe mich wieder im Kreis zwischen hoffnungspendenden und zerstörerischen Forenposts.

to be continued
tom80
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 25, 2016 3:18 pm

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon orlando3 » Fr Nov 25, 2016 8:50 pm

ich sehe nicht,wo da ein RK war.....
also komm wieder auf den teppich.
das WE bis zum test überstehst du auch noch.(der bestimmt auch neg ausfallen wird)
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6402
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon AlexandraT » Sa Nov 26, 2016 10:19 am

Genau genommen war es Oralverkehr mit Schlucken.


Hier ist das Risiko.... genau das Schlucken macht den OV zum Risiko.

Gruss
Alexandra
AlexandraT
 
Beiträge: 21
Registriert: Do Aug 11, 2016 8:24 am
Wohnort: Schweiz

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon orlando3 » Sa Nov 26, 2016 8:40 pm

sehr unstritten,
weltweit gibt es viell. ein paar fälle,bei denen sich aber bei näherer betrachtung auch andere RK´s (wie AV etc) herausstellten.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6402
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon AlexandraT » Sa Nov 26, 2016 10:28 pm

Guten Abend Orlando

Nein, dieses Wissen um die mögliche Infektion bei OV mit Aufnahme ist leider nicht umstritten. OV mit Aufnahme - vorallem Schlucken - ist ein Risiko. Daher sehe ich es als gefährlich an hier zu sagen, dass kein Risiko bestand - ungeachtet wie gross das Risiko ist bzw. war. Ich weiss, dass man dem OV mit Schlucken ein nicht sehr grosses Risiko anrechnet und andere Sexpraktiken heikler sein können. Aber trotztallem kann man leider nicht sagen, dass es sicher ist und man sich bei OV mit Aufnahme nicht infizieren kann. D.h. der User hier hatte tatsächlich ein gewisses Risiko sich mit HIV zu infizieren.... und manch anderen Geschlechtskrankheiten.

Gruss
Alexandra
AlexandraT
 
Beiträge: 21
Registriert: Do Aug 11, 2016 8:24 am
Wohnort: Schweiz

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon orlando3 » So Nov 27, 2016 12:58 am

HBS-Antigen , anti-HBC , HIV AK & p24 Ag , Treponema palladium = nonreactive
Neisseria gonorrhoeae , Chlamydia trachomatis = 3x negativ (anal,pharyngeal,Urin)


bezüglich HIV,ist das risiko mehr,als verschindend gering.
bei allen anderen geschlechtskrankheiten gebe ich dir recht.
wäre das risiko bezühglich HIV,bei OV mit aufnahme,so gross,wie manche es glauben,hätten wir eine große menge mehr an HIV-positiven.

ich will den leuten hier angst nehmen und nicht,deren ängste auch noch futter geben.
ganz zu schweigen,von den ganzen phobikern,die hier auftauchen.

lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6402
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon AlexandraT » So Nov 27, 2016 9:13 am

Angst nehmen ist ok.... aber so verschwindend gering ist das Risiko nicht. Und wenn ein Risiko bestand - egal wie gross - dürfen wir ihnen nicht eine falsche Sicherheit geben. OV mit Aufnahme ist leider nie sicher und kann zu Infektionen führen. Stell Dir mal vor jemand erhält von Dir ein "Kein Risiko" bei OV mit Aufnahme und hat sich doch infiziert. Geht dann nach Hause und infiziert die Partnerin...... und dann kommt er und sagt "Aber Orlando schrieb mir, dass kein Risiko besteht". Kannst Du damit umgehen? Eine Person die OV mit Aufnahme hatte sollte einen HIV-Test machen.... und erst dann wieder ungeschützten Sex mit jemandem haben.

Gruss
Alexandra
AlexandraT
 
Beiträge: 21
Registriert: Do Aug 11, 2016 8:24 am
Wohnort: Schweiz

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon orlando3 » So Nov 27, 2016 9:15 pm

http://www.hivinfo.de/cms/index.asp?ins ... o&snr=2192

Art des Kontaktes/Partners


Infektionswahrscheinlichkeit/ Kontakt

Ungeschützter rezeptiver Analverkehr

Mit bekannt HIV-positivem Partner


0,82 % (0,24 - 2,76)*

Range 0,1 - 7,5 %

Ungeschützter rezeptiver Analverkehr

Mit Partner von unbekanntem HIV-Serostatus


0,27 % (0,06 - 0,49)*

Ungeschützter insertiver Analverkehr

Mit Partner von unbekanntem HIV-Serostatus


0,06 % (0,02 - 0,19)*

Ungeschützter rezeptiver Vaginalverkehr


0,05 - 0,15 % #

Ungeschützter insertiver Vaginalverkehr


Range 0,03 - 5,6 % #

Oraler Sex


keine Wahrscheinlichkeit bekannt, jedoch sind Einzelfälle, insbesondere bei Aufnahme von Sperma in den Mund, in der med. Literatur beschrieben

* Seroinzidenzstudie bei homosexuellen Männern in US-amerikanischen Großstädten

also man kann natürlich,nie irgengwas ausschliesse,drum sage ich auch,sexuell aktive sollten sich jährlich 1x auf hiv und STD´s
untersuchen lassen.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6402
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon tom80 » Mo Nov 28, 2016 8:29 pm

Hallo zusammen,

Danke für Eure Meinungen & Rückmeldungen.
Klingt blöd, aber die sachliche Auseinandersetzung am konkreten Beispiel mitzulesen, hilft (mir jedenfalls) ebenso wie die warmen Worte meiner Freunde und der Mitarbeiter der Aidshilfe/d.Gesundheitsamtes.

Sicherlich ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung, verglichen mit anderen Praktiken, sehr gering.
Mir ist jedoch egal wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung ist/war, insofern allein die Möglichkeit besteht/bestand.
Inf.-wahrscheinlichkeit > 0% = Test

Andererseits ist es beruhigend das die Infektionsquote der"Vergleichsgruppe" so gering ist. (Einer der Punkte die ich mir immer wieder gebetsmühlenartig ins Gedächtnis rufe wenn ich drohe in Panik zu verfallen ;))

Die Blutprobe ist genommen...
Rien ne va plus!
Schauen wir mal wo die Kugel liegenbleibt.

Jetzt heißt es wieder abwarten...
tom80
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 25, 2016 3:18 pm

Re: Wartezeit überstehen

Beitragvon orlando3 » Di Nov 29, 2016 1:20 am

auch die kurze zeit überstehst du.
gruss orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6402
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Testen, Angst & Information



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder