Testverfahren und aussagekraft?

Forum für Fragen über Ansteckungsgefahren, Fragen zum Test und Infektionsgefahr mit HIV

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon Marco1 » Fr Nov 04, 2016 11:39 am

Ich hab alles was mir möglich ist probiert auch Psychologen
4 Stück sogar - hat mir nicht geholfen überhaupt nichts
Diese Krankheit geht mit Worten leider nicht vorbei sonst wäre ich schon längst gesund

Lg
Marco1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi Jun 08, 2016 4:02 pm

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon eragon » Fr Nov 04, 2016 12:23 pm

Hallo

das ist schon alles sehr merkwürdig, könnte mir evtl noch vorstellen das durch deine Tablette die du am Anfang genommen hast, die antikörperbildung verzögert ist! Der rk ist jetzt 8 Monate her, dann mach doch nochmal einen Test !
Pcr oder Antikörper Test!
Ich hätte mich schon längst in einem HIV centrum stationär einweisen lassen, und mich dort gründlich checken lassen!
Und übrigens, die Psyche kann einem in der Tat sehr krank machen, da braucht es einige therapiestunden um etwas rauszufinden! Man sollte dann aber auch bereit sein sich zu öffnen und mitzuarbeiten!

ANGST KANN KRANK MACHEN!

Es kommt mir so vor als wenn du alles besser weißt .. .sorry! Aber alles was man dir hier sagt zerfledderst du sofort!
Alle die dir antworten wollen dir helfen, aber es scheint so als wenn du das hier, unsere Erfahrung nicht ernst nimmst!

Mach was, aber mach was Richtiges und lass dich nicht von Ärzten die nicht spezialisiert sind abweisen!

In diesem Sinne

Übrigens, hast du schonmal an eine candida hefepilz Infektion gedacht ? Das kann ganz schön heftig sein, könnte durch deine Antibiotika Einnahme entstanden sein!
Zuletzt geändert von eragon am Fr Nov 04, 2016 6:29 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Ende Januar 2015 VL u NW Triumeq
04.04.16 VL u NW HZ 1135 / % 42
07.07.16 VL u NW HZ 1050 / % 41/cd4/cd8Ratio 1,28
18.10.16 VL u NW HZ 982 / % 45/cd4/cd8 Ratio 1,59
23.02.17 VL u NW. HZ. 980 / % 42/cd4/cd8 Ratio 1,44
19.06.17 VL u NW. Hz. 1300 / % 48/. Ratio 1,84
13.09.17 VL u NW. Hz. 1353 / % 48,3 Ratio 1,87
08.12.17 VL u NW. Hz. 1083 / %. 47,0 Ratio. 1,82
5.03.18 VL u NW
05.06.18 VL u NW Hz 1042 / % 46,8 Ratio. 1,82
12.07.18 ART UMSTELLUNG BICTARVY
01.08. VL u NW
eragon
 
Beiträge: 197
Registriert: Do Mär 12, 2015 3:12 pm

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon Tim62 » Fr Nov 04, 2016 1:46 pm

Der Risikokontakt war im Februar und bis heute war jeder einzelne HIV-Test negativ. Mehr braucht dazu wirklich nicht mehr gesagt werden. Was immer deine gesundheitlichen Probleme sind, mit HIV haben sie nichts zu tun.
Tim

05/2012 Infektion (vermutlich)
05/2013 CD4:1032 34% VL 131000
02/2014 CD4:817 26% VL 180000
02/2014 Kivexa/Tivicay
04/2014 CD4:1042 30% VL <50
seitdem CD4 um 1300 ca 38% VL <50
11/2014 Triumeq
06/2016 Studie BIC/F/TAF - Triumeq
Tim62
 
Beiträge: 129
Registriert: Di Mär 04, 2014 5:58 pm
Wohnort: Berlin

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon hakunamatata » Fr Nov 04, 2016 6:03 pm

Was für ein Käse! Und dann erzählt er uns, die wir alle positiv sind, etwas von einer tiefschwarzen Karte...
Infektion vermutlich 10/07
Diagnose 08/09, Therapiebeginn 09/12 mit Truvada/Isentress, ab 04/14 Stribild, ab 02/16 Genvoya
Werte 04/18: VL unter NWG, HZ 845 (45%), Ratio 2,1
hakunamatata
 
Beiträge: 1305
Registriert: Di Okt 06, 2009 10:21 pm
Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon eragon » Fr Nov 04, 2016 6:27 pm

Vielleicht ein Märchenerzähler......
Tiefschwarze Karte ....tja

...wenn er es denn meint!

Da gäbe es noch Krebs......der verläuft immer noch tödlich....nicht immer....aber oft! Und die meisten hoffen ....
Diabetes........kenn ich genügend Leute ....kein Zuckerschlecken!

HIV....... vor 30 Jahren sehr sehr schlimm....in drittstaaten immer noch!


Und er macht sich die Hosen voll!

Die meisten hier leben ein ganz normales Leben, schuften, essen, trinken, lieben......was ist daran tiefschwarz?
Ende Januar 2015 VL u NW Triumeq
04.04.16 VL u NW HZ 1135 / % 42
07.07.16 VL u NW HZ 1050 / % 41/cd4/cd8Ratio 1,28
18.10.16 VL u NW HZ 982 / % 45/cd4/cd8 Ratio 1,59
23.02.17 VL u NW. HZ. 980 / % 42/cd4/cd8 Ratio 1,44
19.06.17 VL u NW. Hz. 1300 / % 48/. Ratio 1,84
13.09.17 VL u NW. Hz. 1353 / % 48,3 Ratio 1,87
08.12.17 VL u NW. Hz. 1083 / %. 47,0 Ratio. 1,82
5.03.18 VL u NW
05.06.18 VL u NW Hz 1042 / % 46,8 Ratio. 1,82
12.07.18 ART UMSTELLUNG BICTARVY
01.08. VL u NW
eragon
 
Beiträge: 197
Registriert: Do Mär 12, 2015 3:12 pm

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon Marco1 » Fr Nov 04, 2016 8:14 pm

Es muss sich immer jemand finden der um die Ecke biegt und versucht dich anzupatzen, aus dem ganzen Text den ich geschrieben habe sucht du dir einen völlig unbedeutenden Satz heraus und konstruiert aus dem eine Verschwörung Theorie.
Wo hab ich den bitte jemanden beleidigt? in dem ich schreibe das 7 Monate Qualen und eine mögliche Infektion eine Pech karte ist?
Bist du wirklich vor Glück in die Luft gesprungen bei deiner Hiv Infektion? Wenn ja dann Glückwunsch zu deiner Positiven Lebenseinstellung.
Du kannst aber gerne einen von den acht punkten einen aussuchen und mir sagen warum du das für einen Käse hältst.
Für konstruktive Kritik bin ich immer offen.

@eragon

Die Psycho Karte ist halt ein Totschlag Argument denn ich immer wieder höre und das ist halt mühsam immer das selbe zu wiederholen
ich höre das zb. immer wieder von Ärzten die einen Tunnelblick haben und über den Tellerrand nicht schauen können
Ich war nie anfällig für irgendwelche psychischen schwächen im gegenteil bei mir haben sich die Leute ausgeweint und Rat geholt
Ich hab es aber trotzdem versucht und mir die psycho ecke angeschaut - und ich kann dir sagen es ist nix - ich brauche da nicht zu graben weil in diesem Brunnen wird kein Wasser fliesen.

Du meinst die nehmen mich auf in ein Spital ohne das ich ich einen Positiven Befund habe?
Bei mir war das zumindest so das die Hiv Station im KH mir nur ein Test angeboten hat - mehr war nicht drinnen.

Die Pilze die ich habe sind Candida albincans und Candida glabrata - die Ärztin meinte aber das es nicht schlimm sei und mir eine Zuker und Weis Mehl Diät verordnet hat.

Und nein ich habe nicht die Hose voll sondern die Nase voll von 7 Monaten Schmerzen
Marco1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi Jun 08, 2016 4:02 pm

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon KatinkaMorgenrot » Fr Nov 04, 2016 8:22 pm

Deswegen hast Du immer noch kein HIV, wie in den anderen beiden Foren auch sagt man Dir das auch hier. Was auch immer Dich leiden lässt, HIV ist es nicht. Also Jammern einstellen, Du bist auch kein besonderer Fall, Du hast auch keine total andere AK-Bildung und Du bist auch sonst keine Ausnahme von der Ausnahme. Du hast einfach kein HIV - kapier das endlich mal !!!
Wenn Dich Dein Leben nervt - streu Glitzer drüber !

Diagnose: 1.3.11
Start: 19.3.11 mit Truvada/Prezista/Norvir
Datum/CD4abs/%/VL
8.3.11/415/22/21000
30.8.11/490/28/<20
27.10.11/542/28/<20
31.01.12/547/30/<20
Umstellung wegen massiver Hautprobleme auf
Truvada/Isentress am 20.02.12
2.11.12/481/32/<20
15.2.13/600/36/<20
31.5.13/480/34/<20
31.10.13/786/40/<20
3.2.14/536/38/<20
28.4.14/521/36/<20
14.7.14/695/38/>20
11.1114/588/39/>20
Benutzeravatar
KatinkaMorgenrot
 
Beiträge: 609
Registriert: Do Mai 26, 2011 6:19 am
Wohnort: Auf`m Dorf (Nähe HH)

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon eragon » Fr Nov 04, 2016 8:25 pm

Das hab ich alles schon gelesen und Verstanden!
Auch in dem anderen Thread, nur eines.....wenn es mir so schlecht ginge, würde ich etwas richtiges unternehmen!

Mehr kann man hier nicht mehr sagen, nicht um dich zu ärgern, sondern damit du andere Wege gehst!
HIV kann es ja nicht sein nach sovielen Tests!

Ach übrigens....vor Glück in die Luft gesprungen nicht.....und bei mir wars so das ich akute Symptome hatte..heftigst....
aber ich hab in den Spiegel geschaut und gesagt....weitergehts junge....!

Außerdem kommt es mir so vor als wenn du dein Wissen hauptsächlich von irgendwelchen Webseiten holst...naja!
Und wenn du in so kurzer Zeit 4 Psychologen hattest, uff....das sagt schon einiges aus!
Psychopharmaka hat dir geholfen schreibst du...auch das sagt ja schon einiges aus!
Ende Januar 2015 VL u NW Triumeq
04.04.16 VL u NW HZ 1135 / % 42
07.07.16 VL u NW HZ 1050 / % 41/cd4/cd8Ratio 1,28
18.10.16 VL u NW HZ 982 / % 45/cd4/cd8 Ratio 1,59
23.02.17 VL u NW. HZ. 980 / % 42/cd4/cd8 Ratio 1,44
19.06.17 VL u NW. Hz. 1300 / % 48/. Ratio 1,84
13.09.17 VL u NW. Hz. 1353 / % 48,3 Ratio 1,87
08.12.17 VL u NW. Hz. 1083 / %. 47,0 Ratio. 1,82
5.03.18 VL u NW
05.06.18 VL u NW Hz 1042 / % 46,8 Ratio. 1,82
12.07.18 ART UMSTELLUNG BICTARVY
01.08. VL u NW
eragon
 
Beiträge: 197
Registriert: Do Mär 12, 2015 3:12 pm

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon Marco1 » Fr Nov 04, 2016 8:48 pm

Auf Hiv Symptome habe ich zuletzt im Juni geschrieben das sind 5 Monate her
Auf Hiv Forum habe ich keine einzige Frage gestellt die im Forum zu lesen war

eragon hat geschrieben:Das hab ich alles schon gelesen und Verstanden!
Auch in dem anderen Thread, nur eines.....wenn es mir so schlecht ginge, würde ich etwas richtiges unternehmen!

Ach übrigens....vor Glück in die Luft gesprungen nicht.....und bei mir wars so das ich akute Symptome hatte..heftigst....
aber ich hab in den Spiegel geschaut und gesagt....weitergehts junge....!


Was meinst du genau mit etwas Richtes unternehmen?

Und ja ich nehme Antidepressiva, was sagt denn das aus?
Marco1
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi Jun 08, 2016 4:02 pm

Re: Testverfahren und aussagekraft?

Beitragvon eragon » Fr Nov 04, 2016 9:59 pm

Mit dem Satz, etwas richtiges Unternehmen, meine ich, das du wenn dem denn so ist mit schmerzen und einigen anderen Symptomen, dich von guten Ärzten in einer guten Klinik untersuchen lässt!
Das könnte dann wohl etwas dauern.

Und bitte, niemand hier will dich verärgern, jeder von uns weiß worum es geht, und wir sind gerne bereit, wenn jemand betroffen ist, im Sinne von HIV, zu helfen, jedoch,
es sieht nun mal so aus nach den ganzen negativen Ergebnissen das du nicht positiv bist!
Ergo muss da etwas ganz anderes hinterstecken!

So, und mehr schreib ich jetzt nicht mehr dazu!

Viel Glück dir
Ende Januar 2015 VL u NW Triumeq
04.04.16 VL u NW HZ 1135 / % 42
07.07.16 VL u NW HZ 1050 / % 41/cd4/cd8Ratio 1,28
18.10.16 VL u NW HZ 982 / % 45/cd4/cd8 Ratio 1,59
23.02.17 VL u NW. HZ. 980 / % 42/cd4/cd8 Ratio 1,44
19.06.17 VL u NW. Hz. 1300 / % 48/. Ratio 1,84
13.09.17 VL u NW. Hz. 1353 / % 48,3 Ratio 1,87
08.12.17 VL u NW. Hz. 1083 / %. 47,0 Ratio. 1,82
5.03.18 VL u NW
05.06.18 VL u NW Hz 1042 / % 46,8 Ratio. 1,82
12.07.18 ART UMSTELLUNG BICTARVY
01.08. VL u NW
eragon
 
Beiträge: 197
Registriert: Do Mär 12, 2015 3:12 pm

VorherigeNächste

Zurück zu Testen, Angst & Information



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]