Studie dolutegravir und 3TC

Alles neues zum Thema HIV & Nachrichten rund um Studien und Forschung

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon sleeples » Mo Okt 23, 2017 6:58 pm

ja trotzdem irgendwie habe ich da ein (falsches) Pflichtgefühl uns allen gegenüber.
ich hab nun meine Teilnahme abgesagt. ich denke es ist besser so, wenn ich schon jetzt Zweifel wegen den Nebenwirkungen haben. Ich nehme weiterhin Eviplera und wenn dann nächstes Jahr das Nachfolgemedikament auf den Markt kommt dann das. Das soll dann TAF haben und somit Nieren und Knochenschonender sein
Diagnose: Juni 2008
Therapiestart: 23.09.2013
Werte: Ende August 13: CD4 ca. 260 Virusload 40'000

21.3.2014 CD4 588 Virusload 12 23% nächster Wert im Juni 14

31.12.2015 Virus unterdrückt CD4 folgt nehme Vitamin D täglich morgens in Tropfenform Nächster Check: 4.1.16 Besprechung 2 Wochen später Update folgt....
sleeples
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jul 24, 2013 7:15 pm

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon orlando3 » Mo Okt 23, 2017 11:23 pm

2004 wollte mich die UNI für eine studie,weil ich bereits 20 jahre pos war und meine werte immer noch gut und die VL immer sehr,sehr niedrig war.
ich dagte dem prof," heute bin ich hier,heute können sie tests machen soviel sie wollen,aber ich werde nicht regelmässig zu irgendwelchen tests kommen.
und das ohne ein bisschen schlechtes gewissen.

es gibt pos,die machen an studien wegen dem geld mit.
glaubst du die machen das,um ein gutes gewissen zu haben.die machen es der kohle wegen.(der überwiegende teil,unterstelle ich mal)

jedermuss das tun,wobei er sich wohl fühlt.

lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6515
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon joya » Mi Nov 22, 2017 7:28 pm

Die 2er-Fixkombination aus Dolutegravir und Rilpivirin ist in den USA jetzt als Erhaltungstherapie zugelassen, d.h. für Patienten, deren HIV-Last mindestens 6 Monate am Stück unter Nachweis ist und die weder Therapieversagen noch eine Resistenz gegen die Wirkstoffe ausgebildet haben.

Einen lustigen Namen hat man sich einfallen lassen: Juluca. (Q)
1/2009 Infektion, 7/2010 Diagnose, 1/2011 Truvada+Reyataz+Norvir, 3/2014 Truvada+Tivicay, 5/2016 Descovy+Tivicay, 4/2018 Rilpivirin+Cabotegravir (Studie)
2018: CD4 646~800/37~44% / CD4/CD8-Ratio ~1.2 / Viruslast <50
2017: CD4 656~800/39~41% / 1.2~1.3 / <20
2016: CD4 589~800/31~41% / 0.9~1.3 / <20
2015: CD4 660~814/33%~42% / 0.9~1.2 / <20
2014: CD4 504~780/34%~42% / 0.9~1.3 / <20
2013: CD4 588~665/35%~42% / 0.9→1.25 / <20
2012: CD4 370~760/33%~38% / <20
2011: CD4 423→576/23%→32% / <20
2010: CD4 266~299/20% / 4911~31100
joya
 
Beiträge: 516
Registriert: Sa Aug 21, 2010 10:37 am
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon orlando3 » Mi Nov 22, 2017 8:31 pm

https://www.prnewswire.com/news-release ... 60684.html
Juluca® (dolutegravir and rilpivirine) approved in US as first 2-drug regimen, once-daily, single pill - a complete regimen for the maintenance treatment of virologically suppressed HIV-1 infection

gruß orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6515
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon orlando3 » Mi Nov 22, 2017 8:33 pm

https://arznei-news.de/juluca/
HIV-1 – FDA-Zulassung

21.11.2017 Die US-amerikanische Food and Drug Administration hat heute Juluca genehmigt, das erste vollständige Behandlungsschema mit nur zwei Medikamenten zur Behandlung bestimmter Erwachsener mit dem humanen Immunschwäche-Virus Typ 1 (HIV-1) – anstelle von drei oder mehr Medikamenten, die in der Standard HIV-Behandlung enthalten sind.


hier auch auf deutsch
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6515
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon joya » Di Jun 19, 2018 7:52 am

Nochmal zurück zum ursprünglichen Thema: Die beiden Phase-III-Studien GEMINI-1 und GEMINI-2, in denen die Nicht-Unterlegenheit der Zweierkombiniation aus Dolutegravir (Tivicay) und 3TC (Epivir) überprüft werden sollte, sind mit Erfolg beendet worden. Finde ich interessant, weil 3TC als sehr nebenwirkungsarm bekannt ist, als günstigeres Generikum erhältlich ist und auch gegen Hepatitis-B wirkt. Im Gegensatz zu Juluca (= Dolutegravir + Rilpivirin) muss man die Kombi nicht zu einer Mahlzeit einnehmen.

Die Herstellerin ViiV Healthcare wird Details demnächst publizieren und im Laufe des Jahres die Zulassung für eine Kombitablette beantragen.

Quelle: www.viivhealthcare.com
1/2009 Infektion, 7/2010 Diagnose, 1/2011 Truvada+Reyataz+Norvir, 3/2014 Truvada+Tivicay, 5/2016 Descovy+Tivicay, 4/2018 Rilpivirin+Cabotegravir (Studie)
2018: CD4 646~800/37~44% / CD4/CD8-Ratio ~1.2 / Viruslast <50
2017: CD4 656~800/39~41% / 1.2~1.3 / <20
2016: CD4 589~800/31~41% / 0.9~1.3 / <20
2015: CD4 660~814/33%~42% / 0.9~1.2 / <20
2014: CD4 504~780/34%~42% / 0.9~1.3 / <20
2013: CD4 588~665/35%~42% / 0.9→1.25 / <20
2012: CD4 370~760/33%~38% / <20
2011: CD4 423→576/23%→32% / <20
2010: CD4 266~299/20% / 4911~31100
joya
 
Beiträge: 516
Registriert: Sa Aug 21, 2010 10:37 am
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon orlando3 » Di Jun 19, 2018 3:45 pm

3TC soll bei zusätzl. hep B,rascher zu resistenz führen,da ist TAF besser geignet.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6515
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon hakunamatata » Do Jun 21, 2018 8:26 am

orlando3 hat geschrieben:es gibt pos,die machen an studien wegen dem geld mit.


Bei Patientenstudien erhalten die Studienteilnehmer grundsätzlich kein Geld, nur die Medikamente und Untersuchungen sind kostenfrei. Alles andere wäre auch komplett unethisch.
Infektion vermutlich 10/07
Diagnose 08/09, Therapiebeginn 09/12 mit Truvada/Isentress, ab 04/14 Stribild, ab 02/16 Genvoya
Werte 04/18: VL unter NWG, HZ 845 (45%), Ratio 2,1
hakunamatata
 
Beiträge: 1308
Registriert: Di Okt 06, 2009 10:21 pm
Wohnort: In der Mitte Deutschlands

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon orlando3 » Di Jul 03, 2018 11:24 pm

HIV






In einer klinischen Studie der Charité Research Organisation soll ein neues Medikament gegen das HI-Virus untersucht werden. Es handelt sich um eine neue Substanz der Klasse der Integrase-Strangtransfer-Inhibitoren (INSTI). Für diese Studie suchen wir:
•Frauen und Männer mit einer HIV-Infektion,
•im Alter zwischen 18 und 60 Jahren, die
•noch keine HIV-Therapie erhalten haben.

Während der Studie bitten wir Sie zu einem stationären Aufenthalt (2 Nächte) sowie zu mehreren ambulanten Terminen in unser Studienzentrum.

Auch Patienten aus anderen Bundesländern können für die Studie zur Berliner Charité anreisen. Die Reisekosten tragen wir.

Für die Studienteilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 2.250,- €.

Bei Interesse registrieren Sie sich bitte im unteren Formular. Wir werden Sie telefonisch kontaktieren und Ihnen gern Details zu unserer Studie erklären. Ihre Eingaben sind verschlüsselt, werden geschützt gespeichert und können jederzeit auf Wunsch wieder gelöscht werden.


habe schon von einigen leuten hier gelesen,die bei so ähnlichen Studien mitmachen,um gehalt aufzubessern.

näheres weiss ich nicht.
lg orlando
pos seit mind. ende 84,med´s seit 04/07
7/10 342 23,6 % < NW
6/11 167 19 % <NW
3/12 185 21% <NW
10/12 433 26% <NW
2/13 262 26% <NW
12/13 355 24% <NW
seit 6.2. Truvada/Tivicay
3/14 499 27% <N
10/14 330 23 % <NW
2/15 440 23%. < NW
seit 5 monaten auf descovy/isentress (1/tgl)
12/16 888 30% < NW
Ggt,got,gpt gut
Benutzeravatar
orlando3
 
Beiträge: 6515
Registriert: Fr Feb 06, 2009 12:50 am
Wohnort: NRW

Re: Studie dolutegravir und 3TC

Beitragvon hakunamatata » Mi Jul 04, 2018 4:44 pm

Das betrifft aber ausschließlich Studien, bei denen kein unmittelbarer Nutzen für den Patienten zu erwarten ist, z.B. bei der Erstanwendung am Menschen. Häufig werden diese Studien bei gesunden Freiwilligen durchgeführt, die außer dem Geld kein Interesse an einer Studienteilnahme haben.

Die verlinkte Seite halte ich bereits für halbseiden, weil hier persönliche Daten und Gesundheitsfragen über ein Onlineformular abgefragt werden. Wer so blöd ist, mit seinen besonders schützenswerten Daten so offen umzugehen, ist meiner Meinung nach selbst schuld ;) :twisted:

Hier eine Stellungnahme der Universität Leipzig zu dem Thema:

Finanzielle Vergütung

Häufig wird den Studienteilnehmern eine kleine Aufwandsentschädigung, z.B. für entstandene Fahrtkosten auf dem Weg zur Klinik gezahlt. Doch Geld für die Teilnahme an einer klinischen Studie erhalten Sie nicht – aus ethischen Gründen. Denn kein Patient darf durch Zahlung eines hohen Geldbetrages zur Teilnahme an einer Studie 'überredet' werden.

Ausnahmen gibt es übrigens bei sogenannte Phase-I-Studien ('first-in-man-Studien'), wenn gesunde Probanden klinisch noch nicht erprobte Medikamente testen. In diesen Fällen werden den Teilnehmern z.T. hohe Honorare gezahlt.


http://www.zks.uni-leipzig.de/de/patien ... /index.jsp
Infektion vermutlich 10/07
Diagnose 08/09, Therapiebeginn 09/12 mit Truvada/Isentress, ab 04/14 Stribild, ab 02/16 Genvoya
Werte 04/18: VL unter NWG, HZ 845 (45%), Ratio 2,1
hakunamatata
 
Beiträge: 1308
Registriert: Di Okt 06, 2009 10:21 pm
Wohnort: In der Mitte Deutschlands

VorherigeNächste

Zurück zu Nachrichten, Studien & Forschung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder