Anabolika/Steroide

Alles zum Thema Sport, Gesundheit und Wellness und HIV

Anabolika/Steroide

Beitragvon DanielxDüsentrieb » Sa Mai 11, 2013 11:09 am

Hallo,

ich habe bevor ich meinen hiv status kannte (vor 4 tagen) 4 monate vorher eine Testo-kur gestartet und immer viel kraftsport gemacht (3-5x pro woche) und auch ganz gut an Muskeln aufgebaut, die ich nach 2 wochen krankenhaus (fieber, blutvergiftung) im April fast alle wieder verloren habe (12kg Gewichtsverlust). Nun lese ich in manchen artikeln das sowas das immunsystem stärken soll und es auch gut wäre wenn man das nimmt und bei hiv patienten eingesetzt wird.

War gestern beim spezialisten und der meinte ich soll es lassen weil ich sagte ich würde gerne wieder bisschen sport machen und muskulöser werden und ich gelesen habe das das oft eingesetzt wird (oxandrolon/deca/testo/etc), aber er meinte das ist negativ wegen prostatakarzinom oder sowas.

Was meint ihr?

Darf man eigtl richtigen kraftsport machen oder ist das zu belastend? Habe seit paar wochen keinen sport mehr gemacht obwohl ich seit 3 jahren immer 3-5 x die woche im studio oder aufm fahrrad war.. hab im mom aber vor allem Bammel.

~Daniel
DanielxDüsentrieb
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa Mai 11, 2013 8:22 am

Re: Anabolika/Steroide

Beitragvon ost » Sa Mai 11, 2013 11:32 am

Hi Daniel,

so wie es aussieht musst du erst mal deinen Immunstatus bestimmen lassen.

Wenn der geklärt ist kannst du entscheiden, wie es weitergehen soll.

Gehen wir mal davon aus, dass dein Immunstatus im Keller ist, dann wirste dich wohl erst mal schonen müssen.
Ist dein Immunsystem hingegen in Ordnung, dann spricht normalerweise nichts gegen Sport. Ob es dann aber gleich ne Testo-Kur sein muss. Naja.
Das muss wohl jeder selbst wissen. Ich denke aber du wirst wenig Mediziner finden, die dir aus medizinischen Gründen eine Testo-Kur nahelegen werden.

Also erst mal Blutwerte abwarten.

Lg. Ost
TT.MM.'JJ CD4/%/VL

Aktuell >700/35/-
01.10.'17 Umstellung Odefsey
...
16.05.'11 543/29/- - Erstes Mal VL nicht nachweisbar
..
23.02.'11 325/13/550
30.12.'10 FL: Kaletra/Isentress
29.11.'10 176/14/981.000
10.08.'10 HIV-Test Pos
Benutzeravatar
ost
 
Beiträge: 248
Registriert: Mi Dez 29, 2010 3:15 pm
Wohnort: Berlin

Re: Anabolika/Steroide

Beitragvon DanielxDüsentrieb » Sa Mai 11, 2013 12:31 pm

Sorry, habe mich wohl falsch ausgedrückt.

Ich will die eigentlich nicht machen, hatte nur viele Beiträge gelesen bei denen geschrieben wurde das es eingesetzt wird gegen gewichtsverlust etc., daher habe ich nur mal gefragt.

~Daniel
DanielxDüsentrieb
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa Mai 11, 2013 8:22 am

Re: Anabolika/Steroide

Beitragvon ost » Sa Mai 11, 2013 12:52 pm

Hi Daniel,

ist doch alles fein. Kein Grund sich zu entschuldigen und du nervst auch nicht.

Erst mal muss geklärt werden woher der Gewichtsverlust herkommt. Da deine Werte ja noch nicht bekannt sind muss es nicht an HIV liegen.

Erst wenn deine Werte bekannt sind, dann wissen wir, ob es daran liegt. Sind die Werte im Keller und der Gewichtsverlust ist auf die hohe Virenlast zurückzuführen, nimmst du, wenn die Werte wieder fein sind ohnehin wieder zu.

Lg. Ost

P.S. Frag ruhig, du nervst nicht.
TT.MM.'JJ CD4/%/VL

Aktuell >700/35/-
01.10.'17 Umstellung Odefsey
...
16.05.'11 543/29/- - Erstes Mal VL nicht nachweisbar
..
23.02.'11 325/13/550
30.12.'10 FL: Kaletra/Isentress
29.11.'10 176/14/981.000
10.08.'10 HIV-Test Pos
Benutzeravatar
ost
 
Beiträge: 248
Registriert: Mi Dez 29, 2010 3:15 pm
Wohnort: Berlin

Re: Anabolika/Steroide

Beitragvon Diego » So Mai 12, 2013 10:34 am

Wenn dein Immunstatus nicht ganz im Arsch ist, schadet Sport mit Sicherheit nicht. Es gibt viele Positive die Jährlich ihren Marathon laufen. Es gibt feste Positive Gruppen um für den Marathon zu trainieren. Ausdauersport schadet selten. Kraftsport ist da eher einseitig, gibt zwar geile Muckies, auf Anabolika würde ich aber auch als gesunder verzichten.
Immer erst mal abwarten wie die ersten Laborwerte sind, ist ein guter Rat. Danach kannst du immer noch weiter sehen und alles auch mit deinem SPA besprechen. Und mit dem solltest du über alles reden können, es dürfte wohl kaum etwas geben was er noch nicht gehört hat. Drogengebrauch, Sexuelle-Vorlieben und -Störungen, etc. sind im Praxisalltag ganz sicher die Normalität. Was du mit deinem Arzt besprichst wird auch ganz sicher im Behandlungszimmer bleiben. Also keine Hemmungen, mit ihm kannst du sicher auch über Anabolika sprechen.

Es ist im Übrigen ganz natürlich wenn du jetzt viele Fragen und Unsicherheiten hast, es ist nichts dabei wenn du diese hier auch Anonym stellst und beantwortet haben möchtest, das nervt niemanden und wer sich daran stört muss ja nicht Antworten oder gar lesen.

lg diego
Medis Reyataz + Norvir, Combivir
Test+ Okt. 2009
Therabiebeginn VL/HZ/% 08.10 114.000/252/21,3%

09.11 <20/395/26,5%
10.11 <20/464/29%
11.11 <20/560/27%
12.11 <20/564/31%
03.12 50/496/31%
06.12 <50/541/32%
09.12 140/480/32%
10.12 58/,480/30%
11.12 <50/510/34%
02.13 <20/576/32%
05.13 58/920/?%

http://Diego62.wordpress.com0%
https://www.facebook.com/?q=#/pages/Die ... 6544261392
Benutzeravatar
Diego
 
Beiträge: 1439
Registriert: Mo Feb 08, 2010 9:52 pm
Wohnort: Rhein-Main, Groß-Gerauer Land

Re: Anabolika/Steroide

Beitragvon florri » Do Jan 30, 2014 12:54 pm

Naja, ich seh das bei meiner Mutter, etwas zu vie auf den Rippen, so gut wie nie Sport. Hier leidet die Lebensqualität inzwischen mächtig.
florri
 
Beiträge: 1
Registriert: Do Jan 30, 2014 12:46 pm


Zurück zu Sport und HIV



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder